Freitag, der 24. August 2018

UnternehmerFrauen im Handwerk (UFH) zu Gast im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Berlin. Handwerkliche Betriebe prägen in großer Vielfalt die Wirtschaft der ländlichen Räume. Sie sichern die Versorgungstrukturen, eröffnen den Jugendlichen Bleibeperspektiven in Zukunftsberufen und tragen zu sozialer und wirtschaftlicher Stabilität bei. „Aus Sicht des Handwerks sind die ländlichen Räume keine Resträume, sondern Zukunftsräume mit großen Entwicklungsmöglichkeiten“, so Heidi Kluth, Bundesvorsitzende der UnternehmerFrauen im Handwerk (UFH).