Freitag, der 12. Juli 2019

Themenreise "Frauen in der Wirtschaft - Gründerinnen in Deutschland"

Im Rahmen einer Themenreise "Frauen in der Wirtschaft - Gründerinnen in Deutschland" vom 23. bis 29. Juni, zu der das Auswärtige Amt im Besucherprogramm der Bundesrepublik Deutschland 15 Frauen aus Saudi Arabien, Palästina, Russland Mali, Kanada, Indien, Kenia, Moldawien, Tschechische Republik, Pakistan, Argentinien, Kirgisistan, Brasilien und Taiwan eingeladen hatte, durften Dr. Anne Dohle, Geschäftsführerin des Bundesverandes Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH) und Beate Roll, Landesvorsitzende der Unternehmerfrauen im Handwerk Berlin e. V., die Unternehmerfrauen im Handwerk vorstellen. Ein Punkt fand besonderes Interesse: Ist jungen Frauen die Gleichberechtigung wichtig? Die Teilnehmerinnen berichteten aus ihren Ländern und machten deutlich, dass die Gleichberechtigung der Frauen auch damit zu tun hat, wie wichtig dieses Thema einem Premierminister (Kanada) oder Präsidenten (Brasilien) ist. Diskutiert wurden auch Themen wie z. B. Gründungsberatung, Finanzierung und Startkapital, Geschlechtergleicheit, Stellenwert der Frauen in der Wirtschaft und den Unternehmen, Mutterschutz und Lohnfortzahlung, Lohngerechtigkeit, Kooperationen, Sicherung von Geschäftsideen. Es wurde auch der Wunsch geäußert, dem Handwerk bzw. dem Kunsthandwerk einen Ausbildungsrahmen zu geben. Wir danken dem Verein Public Diplomacy Initiativkreis e. V. für die Einladung.