Sonntag, der 10. Oktober 2010

Studie des Ludwig-Fröhler-Instituts zur "Rolle und Bedeutung der mitarbeitenden Familienangehörigen im Deutschen Handwerk"

In Kooperation mit dem ZdH ließ der Bundesverband der Unternehmerfrauen im Handwerk beim Deutschen Handwerksinstitut eine Studie durchführen. Ziel war es, aktuelle Erkenntnisse über die Situation und Rolle von mitarbeitenden Familienangehörigen in Handwerksbetrieben zu gewinnen, denn die letzte Handwerkszählung des Statistischen Bundesamtes liegt bereits 15 Jahre zurück. Rund 1.000 Handwerksbetriebe aus den Bezirken von zehn Handwerkskammern aus acht Bundesländern gaben Auskunft über familiäre Verhältnisse und familienhafte Mitarbeit, über Ausbildungsstand und soziale Absicherung der mitarbeitenden Angehörigen sowie über ihre Planungen zur Betriebsübergabe. Die Ergebnisse verdeutlichen die enorme wirtschaftliche Bedeutung von mitarbeitenden Familienangehörigen in unseren Handwerksbetrieben. ...

Hier finden Sie die vollständige Pressemitteilung im PDF-Format

Download LFI-Studie